Eine Taktik der Pseudo-Assyrer, die das aramäische Volk, die Syrische Kirche und die westliche Welt durcheinander bringt.
Diese Gruppe versucht seit 1970er Jahren, den Namen der syrischen Kirche durch die falsche und spalterische Bezeichnung „Assyrer“ zu ersetzen. Die Kirche verbietet assyrisch gesinnte Personen, ein Amt in der Kirche zu bekleiden. Die Heilige Synode verurteilte 1981 offiziell die assyrische Ideologie und verbat, den Namen „Assyrer/Assyrisch“ für das syrisch-aramäische Volk, syrische Kirche und Sprache zu verwenden
.

 Ein streng geheimes Dokument von der ADO
(Assyrisch- Demokratische Organisation)
über die sture Durchsetzung der Namensbezeichnung "Asyrer" für die Aramäer
und für die Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien.

 

Doc. 1

Klick auf die Kopie des Originaldokuments



(Streng geheim)

14. Beschluß

Der Beschluß der assyrisch-demokratischen Organisation [ADO] in Schweden vom 15.04.1977 gemäß des 14. Paragraphen.

Hiermit wird allen Vorständen der Gruppen, die der assyrisch-demokratischen Organisation angehören, mitgeteilt, daß

wir unser Ziel nach vielen Anstrengungen erreicht haben, unsere Absichten bei den (unseren) Leuten in den verschiedenen Gebieten Schwedens zu festigen. Aber wir konnten leider nicht durchsetzen, den Namen der Kirche zu ändern und Schilder an die Türen der Kirchen zu befestigen.

Darum teilen wir allen Vorständen der Organisationen mit, die unsere Meinungen den Leuten berichten, daß wir keine Beziehung mehr weder mit der Kirche noch mit deren Führern haben, bis wir den zweiten Beschluß über diese Situation fassen.

15.04.1977

(Siegel)

Vorstand der 
assyrisch-demokratischen Organisation in Schweden.


 Übersetzt aus dem Arabischen und Türkischen von Gabriel Rabo (5.5.1988). Quelle: Archiv Rabo

Zurück