Sohduno

SIMEON, syrischer Anachoret, Heiliger, 4. Jh. - Über S. bietet uns Theodoret von Cyrus in seiner »Mönchsgeschichte« einen Bericht,
der zwar legendarisch ausgeschmückt, in der Hauptsache aber historisch glaubwürdig ist. Danach lebte S. zunächst längere Zeit als
Einsiedler in einer kleinen Höhle in der syrischen Wüste, zog dann zum Berg Amanos bei Antiochia, unternahm von dort eine Pilgerfahrt
auf den Berg Sinai und gründete nach seiner Rückkehr zwei Lauren, welchen er beiden vorstand. Theodorets Mutter empfing seinen
Segen und erzählte ihrem Sohn oft von ihm. - Gedenktag: 26. Jan.

Quellen: Theodoret v. Cyrus, Hist. rel. 6, MPG 82, 1357-1363; AS Jan. III, 324-326.

Lit.: André-Jean Festugière, Antioche païenne et chrétienne: Libanius, Chrysostome et les moines de Syrie (Bibl. des écoles françaises
d'Athènes et de Rome 194), Paris 1959, 262 f. 292. 314; - Arthur Vööbus, Hist. of ascetism in the Syr. Orient: a contribution to the hist.
of culture in the Near East II (CSCO Subsidia 17), Löwen 1960, 17 f. 118 Anm. 32; - Tillemont XV, 350; - BS XI, 1094-1096.
 


Autor: Adolf Lumpe
Quelle:  BBKL

Web Master Gabriel Rabo
Updated: 11.10.1998
[HOME] [SYRSTUDY]