Theodosios Romanos

 THEODOSIOS, Patriarch der Syrischen Orthodoxen Kirche (Jakobiten), inthronisiert am 5.2. 887, + 1.6. 896 (nach I. Armala, Masriq
21, 1923, 506, ist der Todestag der 4. Juni 895). - Romanos war sein Taufname. Er war Arzt und Mönch im Kloster Qartemin. Aus
seiner medizinischen Tätigkeit erwuchs ein Sammelwerk zur Heilmittellehre. Einen umfangreichen Kommentar schrieb er zum Buch des
Mystikers Hierotheos (Stephan bar Sudaili). Auch mit Philosophie (Pythagoras) setzte er sich auseinander. Aus seiner kirchenamtlichen
Tätigkeit haben sich ein Synodalschreiben, Predigten und evtl. eine Erklärung einiger Bibelstellen erhalten. Er schrieb sowohl in Syrisch
als auch in Arabisch.

Quellen: Die Quellenstücke zu seiner Biographie und seinem Wirken sind bei Baumstark und Graf verzeichnet (bes. Michael der Syrer,
Chronicon Anonymum, Kirchengeschichte des Barhebräus); Abraham Echellensis, Entychius patriarcha Alexandrinus vindieatus, Pars II
Rom 1660, 362-373; Joseph Simon Assemani, Bibliotheca Orientalis Clementino-Vaticana 2 (De scriptoribus Syris monophysitis), Rom
1721, 124-125; M.H. Zotenberg, Les Sentences symboliques de Théodose, patriarche d'Antioche (syr. Text und Übersetzung), Journal
Asiatique 7, tom. 8, Paris 1876, 425-476; W. Wright, Catalogue of the syr. mss. in the Brit. Mus. acquired since the year 1838, London
1870/72, 893-895; François Nau, Les Canons et les Résolutions canoniques de Rabboula, Jean de Tella, Cyriaque d'Amid, Jacques
d'Edesse, Georges des Arabes, Cyriaque d'Antioche, Jean III, Théodose d'Antioche et des Perses, Ancienne littérature canonique
syriaque fasc. 2, Paris 1906, 101-102; - François Nau, Litterature canonique syriaqe inédite: Concile d'Antioche; lettre d'Italie, canons
'des sainte Pères', de Philoxêne, de Théodose, d'Anthime, d'Athanase (syrischer Text und französische Übersetzung), Revue de l'Orient
chrétien, 2e sêrie tom. 4 (14), Paris 1909, 1-49 und 113-130; G. Levi della Vida, Rivista degli studi orientali 3, Rom 1910, 596-610; F.S.
Marsh, Some extracts from the Book of Interpretations of the Divine Saint Hierotheos, interpreted by Theodosios, Orthodox Patriarch,
in: F.S. Marsh, The Book which is called the Book of the Holy Hierotheos, with extracts from the Prolegomena and Commentary of
Theodosios of Antioch and from the `Book of Excerpts' and other works of Gregory Bar-Hebraeus, (Text and Translation Society),
London/Oxford/Wien 1927, 143-172 und 129-159.

Lit.: Joseph Simon Assemani, Bibliotheca Orientalis Clementino-Vaticana 2 (De scriptoribus Syris monophysitis), Rom 1721, 124 f.; -
W. Wright, A short history of Syriac literature, London 1894, 206 f (77, 277); - Rubens Duval, Bibliothèque de l'enseignement de
l'histoire ecclesiastique, Anciènnes litteratures chrétiennes II, La litterature syriaque, Paris 3. Auflage 1907 (1. Auflage 1899; 2. Auflage
1901; Reprint der 3. Auflage Amsterdam 1970), 391 (262, 269, 271, 285, 357 f); - Anton Baumstark, Die christlichen Literaturen des
Orients, Leipzig 1911, 2, 26 f.; - Anton Baumstark, Geschichte der syrischen Literatur mit Ausschluß der christlich palästinensischen
Texte, Bonn 1920, <185> 45 a, 280 und 314; - Georg Graf, Geschichte der christlich arabischen Literatur, 2. Bd. (Die Schriftsteller bis
zur Mitte des 15. Jahrhunderts), Studi e Testi 133, Rom 1947, 233.

 


Autor: Martin Tamcke
Quelle:  BBKL 
Web Master Gabriel Rabo
Updated: 10.07.1998
[HOME] [SYRSTUDY]