THEODOSIOS

 THEODOSIOS, Katholikos-Patriarch der Kirche des Ostens (Nestorianer), inthronisiert am 23.7. 853, + 6.11. 858. - T. wurde während
seiner gesamten Regierungszeit (dreieinhalb Jahre) durch den Khalifen Mutawakkil in Gefangenschaft gehalten. Für die Ordnung seiner
Kirche wurde er durch die Vorschrift bedeutsam, daß alle 4 Jahre Metropolitansynoden abzuhalten seien. In kulturgeschichtlich
interessanten Erlassen regelte er die erbauliche Lektüre für Klerus, Ärzte und Buchschreiber.

Quellen: S. Baumstark (dort auch die für die Biographie relevanten Quellenstücke aus Elijar bar Sinaja, Mari ibn Sulaiman, `Amr ibn
Matta, Barhebräus' Kirchengeschichte, Abdischos Nomokanon verzeichnet).

Lit.: Joseph Simon Assemani, Bibliotheca Orientalis Clementino-Vaticana 3, 1 (De scriptoribus Syris Nestorianis), Rom 1725, 509-512
und 341 f und 347; - Anton Baumstark, Geschichte der syrischen Literatur mit Ausschluß der christlich-palästinensischen Texte, Bonn
1920, <185> 37 a, 233; - Ignatio Ortiz de Urbina, Patrologia Syriaca, Rom 1958, 202.

 


Autor: Martin Tamcke
Quelle:  BBKL 
Web Master Gabriel Rabo
Updated: 10.07.1998
[HOME] [SYRSTUDY]