Timotheos II

 TIMOTHEOS II., nestorianischer Katholikos-Patriarch von 1318-1332. - Vor seiner Wahl zum Oberhaupt der nestorianischen Kirche im Februar 1318 als Nachfolger des Mongolenpatriarchen Yakpallaha III. (1281-1317) war T. unter dem Namen Joseph Metropolit von
Arbela. - T. war Zeitgenosse von `Apdi<212>o`bar Briha, des Metropoliten von Nisibis (+ 1318) und zählt mit diesem zu den letzten
großen Schriftstellern auf dem Gebiet der Kirchenrechtsliteratur vor dem Niedergang der nestorianischen Kirche. Erhalten sind von T. die
13 Kanones der von ihm bei Amtsantritt 1318 abgehaltenen Synode, die zusammen mit der Rechtssammlung des `Apdi<212>o`bar Briha
überliefert sind und von A. Mai 1838 herausgegeben und übersetzt wurden. Das zweite syrisch abgefaßte Werk von T., das »Buch der
sieben Gründe der kirchlichen Geheimnisse« ist bislang nur handschriftlich erhalten. Als eine der bedeutenden Liturgiekommentare der
Nestorianer ist die Schrift gleichzeitig eine Zusammenfassung des nestorianischen Dogmas und eine ausführliche und abschließende
Darlegung zu den Sakramenten. Die »Siebenzahl der Geheimnisse« sind für T. in seiner Schrift 1. die Priesterweihe (Handauflegung), 2.
die Weihe des Altars, 3. die Taufe, 4. die Eucharistie, 5. die Mönchsweihe, 6. der Begräbnisritus und 7. die Verlobung und Heirat.

Werke: Angaben zu den Hss. bei Anton Baumstark, GSL, 1922 (Nachdr. 1968), 325. - Kanones: Angelus Mai, Scriptorum Veterum
Nova Collectio e Vaticanis Codicibus edita, tom.X, Roma 1838, 96-105 (Übers.); 260-268 (syr.); B. der sieben Gründe der kirchlichen
Geheimnisse: Auszüge (syr. u. lat.) in: Assemani, BO III, 1, 572-580 und (deutsch) bei: W. de Vries, in: OCP 8, 1942, 40-94 und ders.,
Sakramententheologie bei den Nestorianern, 1947; Kadicheeni, P.B., The Mystery of Baptism, Bangalore 1980 (Text u. Übers. zur
Taufe).

Lit.: Assemani, BO III, 1, 567-580; - Rubens Duval, La littérature syriaque, Paris 19073, 405; - A. Baumstark, GSL, 1922 (Nachdr.
1968), 325; - J.-B. Chabot, Littérature syriaque, 1934, 142; - Wilhelm de Vries, Timotheus II. (1318-32), Über »die sieben Gründe der
kirchlichen Geheimnisse«, in: OCP 8, 1942, 40-94; - Ders., Sakramententheologie bei den Nestorianern, Roma 1947 (OCA 133); - Julius
Aßfalg u. Paul Krüger (Hrsg.), Kleines Wörterbuch des Christlichen Orients, Wiesbaden 1975, 170; - Hubert Kaufhold, Die
Rechtssammlung des Gabriel von Basra und ihr Verhältnis zu den anderen juristischen Sammelwerken der Nestorianer, Berlin 1976
(Münchener Universitätsschriften, Jurist. Fak., Abh. z. rechtsw. Grundl.forschung, Bd 21); - Walter Selb, Orientalisches Kirchenrecht.
Bd. I. Die Geschichte des Kirchenrechts der Nestorianer (von den Anfängen bis zur Mongolenzeit), Wien 1981 (Österr. Ak. d. Wiss.,
Phil.-hist. Kl., Sitz.ber. Bd 388); - LThK2 X, 201.
 
 

 


Autor: Wolfgang Schwaigert
Quelle:  BBKL 
Web Master Gabriel Rabo
Updated: 10.07.1998
[HOME] [SYRSTUDY]