Suryoyo Online's News


  Der Patriarch weiht das Kloster Mor Jakob von Sarug in Warburg ein

Der Einladung des Diözesanbischofs Mor Dionysius Isa Gürbüz folgend kommt der syrisch-orthodoxe Patriarch Mor Ignatius Zakka Iwas wieder nach Deutschland und weiht am 27. August 2000 um 10.00 Uhr das Kloster Mor Jakob von Sarug in Warburg ein. Der Patriarch kommt schon am 24. August an und wird ca. eine Woche im Kloster bleiben. Zur Einweihung des Klosters werden viele weitere syrisch-orthodoxe Bischöfe aus Mesopotamien und aus der westlichen Diaspora erwartet. Ob die syrischen Bischöfe aus Indien dabei sein können, ist noch nicht klar. Außerdem werden mehrere Vertreter der westlichen Kirchen und der Regierung sowie Tausende Syrer aus verschiedenen europäischen Ländern erwartet.

Der Patriarch war im Oktober 1997 zum ersten Mal in dem neu erworbenen Kloster Mor Jakob in Warburg. In seiner Anwesenheit wurde auch dort die erste Feier der heiligen Eucharistie nach dem Ritus der syrisch-orthodoxen Kirche zelebriert. Für den Patriarchen sind bereits extra Zimmer im Kloster eingerichtet.

Im Kloster wohnen der Diözesanbischof seit 1997, zwei Mönche und 24 Seminaristen, die dort die deutsche Schule besuchen und in syrischer Theologie unterrichtet werden. Das Kloster wurde von den Syrern aus Mitteleuropa im Jahre 1996 vom katholischen Dominikanerorden erworben und dient seitdem als Zentrum für die Syrisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland.

Gabriel Rabo


Suryoyo Online
Webmaster: Gabriel Rabo
Updated: 14.08.2000
[HOME] [NEWS]