Suryoyo Online's News


Suryoye in Enschede bei der Explosion in einem Feuerwerkslager betroffen

Nach der Mitteilung eines syrischen Informanten aus Oldenzaal soll mindestens eine syrische Familie aus Enschede bei der Explosion in einem Feuerwerkslager in der niederländischen Stadt Enschede am Samstag, dem 13. Mai, betroffen sein. Der Mann wurde leicht verletzt, und die Frau galt zuerst als vermißt. Am nächsten Tag wurde sie aber in ihrer Wohnung bewußtlos aufgefunden und liegt zur Zeit im Krankenhaus. Das Ehepaar (Ishak d-be-Devo) kommt aus Kafro 'Eloyto aus dem Tur'Abdin. Außer den zerbrochenen Fenstern einiger syrischen Läden und zwei verbrannten Häusern sollen auch die Fenster und der Altar der syrisch-orthodoxen Mor Jakub von Sarug Kirche beschädigt worden sein. Die neue Mor kyriakos-Kirche, die seit Karfreitag 1999 genutzt und erst im Juni 2000 eingeweiht wird, wurde nach neuen Informationen nicht beschädigt.

Bei der Explosion wurden bislang 15 Leichen geborgen, die Rettungskräfte stellten sich aber darauf ein, weitere Tote unter den Trümmern zu finden. Noch immer werden 200 Personen vermißt. Außerdem wurden 600 Menschen durch diese gewaltige Explosion und ihre Folgen verletzt.

In Enschede leben über 600 syrische Familien, die von zwei syrisch-orthodoxen Pfarreien betreut werden. Die meisten von ihnen kamen in den 80er Jahren aus dem Tur'Abdin und einige aus Syrien. In der unmittelbaren Nähe (ca. 10 km) liegt das syrisch-orthodoxe Zentrum, das Mor Ephrem-Syrus-Kloster, wo der Metropolit Mor Julius Jeshu Cicek von Mitteleuropa residiert.

Gabriel Rabo


Suryoyo Online
Webmaster: Gabriel Rabo
Updated: 15.05.2000
Last Updated: 16.05.2000
[HOME] [NEWS]