Suryoyo Online's News

www.suryoyo-online.org


 

 

Syrisch-Orthodoxer Abt in der Türkei entführt

 

SOLNews – 28.11.2007. Nach Suryoyo Online Informationen wurde der syrisch-orthodoxe Abt des Klosters St. Jakob in Salah Daniel Savci (43) heute Mittag gegen 15 Uhr in Midyat (Südosten der Türkei) von einer bislang unbekannten bewaffneten Gruppe entführt. Darüber wird inzwischen auch vom aramäischen Sender Suryoyo Sat in Schweden und von vielen türkischen Nachrichtenagenturen berichtet. Der Abt war gerade mit seinem Auto auf dem Weg zum Kloster, als er von der Bande angehalten wurde. Über sein Handy fordern die Entführer 300.000 Euro Lösegeld von den Mönchen des Klosters Deir Zafaran. Der syrisch-orthodoxe Metropolit vom Tur Abdin Samuel Aktaş hat zusammen mit dem Subgouverneur von Midyat und der Polizei unmittelbar danach Ermittlungen eingeleitet. Jedoch fehlt Bislang jede Spur vom Geistlichen. In der Vergangenheit wurden weitere Aramäer entführt;  der Pfarrer von Miden Melke Tok am 04.02.2004 und davor der Religionslehrer Lahdo Barinc aus dem selben Dorf.

Der Erzbischof von Deutschland Julius Hanna Aydin sprach von einer religiös motivierten Aktion der Islamisten gegen die wenigen noch im Tur Abdin lebenden syrisch-orthodoxen Aramäer. Er fürchtet, dass die Lage der Christen im Tur Abdin jetzt wie bei den Christen im Irak sein wird, wo seit dem Irakkrieg Hunderttausende Christen von dort vertrieben werden, so der Erzbischof Aydin. Auch der Präsident der Konföderation der Aramäer weltweit (SUA) Gabriel Marawgeh appellierte an die Entführer, das Leben des Abtes zu verschonen und forderte die Türkei auf, sich um die Freilassung des Geistlichen einzusetzen.

Im Kloster St. Jakob in Salah leben heute einige Nonnen und aramäische Schüler aus den Dörfern des Tur Abdins. Außer dieses Kloster gibt es noch vier weiteren intakte Klöster im Tur Abdin. In ihrer Heimat, im Südosten, leben nur 3.000 und in Istanbul 15.000 Aramäer. Die Zahl der aramäischen Christen in der Region ist stark gesunken. Ab 1970 flüchteten über 60.000 Aramäer nach Europa und den USA. Beim Völkermord 1915 wurden in der Türkei 500.000 Aramäer massakriert. Das aramäische Volk wird in der Türkei nicht als Minderheit wie die Armenier, Griechen und Juden anerkannt. Darüber hinaus schloss die türkische Regierung 1978 und 1998 die Priesterseminare der beiden Klöster Mor Gabriel und Deir Zafaran.

Gabriel Rabo

 

© Suryoyo Online
Webmaster:
Gabriel Rabo
Updated:
28.11.2007
Copyright 2007
[
HOME] [NEWS]